Arbeiten mit der Motorsäge in Arbeitskörben - DGUV 214-059, Modul C und D

Arbeiten mit der Motorsäge in Arbeitskörben - DGUV 214-059, Modul C und D

Termin Details

Dauer

5 Tage (40 Unterrichtseinheiten)

Termine:

zur Anmeldung 26.08.2024 – 30.08.2024 (Kosten: 1250,00 €)
zur Anmeldung 07.10.2024 – 11.10.2024 (Kosten: 1250,00 €)
zur Anmeldung 25.11.2024 – 29.11.2024 (Kosten: 1250,00 €)
zur Anmeldung 06.01.2025 – 10.01.2025 (Kosten: 1395,00 €)
zur Anmeldung 03.03.2025 – 07.03.2025 (Kosten: 139500 €)
zur Anmeldung 31.03.2025 – 04.04.2025 (Kosten: 1395,00 €)
zur Anmeldung 05.05.2025 – 09.05.2025 (Kosten: 1395,00 €)

 

Arbeiten mit der Motorsäge in Arbeitskörben- DGUV 214-059,
Modul C und D

Arbeiten mit der Motorsäge in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern, mit stückweisem Abtragen von Bäumen. Erworben wird auch der Ausbildungsnachweis zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen nach dem DGUV Grundsatz 308-008.

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Körperliche und geistige Eignung für das Arbeiten mit der Motorsäge – in Anlehnung an den Untersuchungsgrundsatz G25, sowie für Tätigkeiten mit erhöhter Absturzgefahr – in Anlehnung an den Untersuchungsgrundsatz G41, festgestellt durch einen Arbeitsmediziner (bei Arbeitnehmern) oder einen Allgemeinmediziner (bei Privatpersonen)
  • Nachweis der Fachkunde im Umgang mit der Motorsäge (z.B. AS-Baum 1 oder DGUV 214-059 Modul A und B)
  • Mitgebracht werden muss die Persönliche Schutzausrüstung (PSA):
    für die Werkstattarbeit: S3 Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung
    für den Arbeitseinsatz:
    Schnittschutzhose mindestens der Klasse 1, Schnittschutzschuhe, Motorsägen-Schutzhelm mit Kinnriemen, Visier und Gehörschutz nach DIN EN 397 (Schutzhelm für Höhenarbeiten), Schnittschutzhandschuhe, Schnittschutz im Unterarmbereich (z.B. mittels Stulpen) und Schnittschutzjacke mit Schnittschutz im Bauchbereich.

Die medizinischen Nachweise und der Nachweis der Fachkunde im Umgang mit der Motorsäge müssen zu Lehrgangsbeginn vorgelegt werden. Bei Nichtvorliegen der Nachweise oder fehlender oder unvollständiger PSA kann der Teilnehmer nicht am praktischen Teil des Lehrgangs teilnehmen. Bitte beachten Sie unsere AGB.

 

Inhalte:

  • Anforderungen der Unfallverhütungsvorschriften
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Aufbau, Funktion und Wartung verschiedener Hubarbeitsbühnen
  • Sicherer Einsatz von Hubarbeitsbühnen
  • Arbeiten in Hubarbeitsbühnen mit 2 Personen ohne Trenngitter
  • Motorsägeneinsatz
  • Anwendung von verschiedenen Schnitttechniken in der Baumkrone
  • Knotenkunde
  • Stückweises Abtragen von Bäumen

Im praktischen Teil maximal 6 Teilnehmer pro Ausbilder

Die erfolgreiche Teilnahme ist absolviert, wenn die theoretische und praktische Prüfung bestanden wurde.

 

Unterkunft

  • Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Auf Wunsch ist die Unterbringung gegen Mehrpreis im Einzelzimmer möglich.